Homöopathie

Homöopathie 2019-08-02T11:14:12+02:00

Naturheilpraxis
Karin Edelmann
Ziegelsteige 1
74821 Mosbach

Telefon
06261 9181244

Email
info@naturheilpaxis-karin-edelmann.de

Sprechzeiten
Mo   14:00 – 17:00 Uhr
Di     09:00 – 17:00 Uhr
Mi    09:00 – 17:00 Uhr
Do    09:00 – 17:00 Uhr
Fr     09:00 – 12:00 Uhr

Termine nach Vereinbarung

Bei welchen Erkrankungen wird die Homöopathie sinnvoll einsetzt?

In den letzten Jahrzehnten ist die Anzahl der Menschen, die homöopathische Mittel bevorzugen, enorm gestiegen. Das ist zum Teil eine Reaktion auf die konventionelle Schulmedizin.

Die Schulmedizin hat ohne Zweifel zu einer nachhaltigen Verbesserung unser aller Gesundheit beigetragen. Doch immer mehr Menschen erkennen, daß sie nicht alle Krankheiten heilen kann, ganz zu Schweigen von den unannehmbaren Nebenwirkungen vieler Therapien.

Was ist Homöopathie?

Die Homöopathie ist ein sehr anpassungsfähiges medizinisches System. Sie ist eine ganzheitliche Therapieform, die die einzigartige geistig-seelische und körperliche Verfassung des einzelnen Patienten gleichermaßen beachtet. Es wird nicht – wie in der Schulmedizin – nach einem festen Schema behandelt und es interessieren auch nicht nur die rein körperlichen Symptome von Krankheiten.

Ein Beispiel: bei bestimmten Erkältungsbeschwerden stellen Schulmediziner die Diagnose „grippaler Infekt“ und verordnen dieselbe Therapie, obwohl die Patienten nicht unbedingt dieselben Beschwerden haben oder nicht in gleicher Weise reagieren. So wird der eine Patient vielleicht eher reizbar, der andere eher weinerlich und dem dritten fällt vor allem die Konzentration schwer. Homöopathisch arbeitende Heilpraktiker wählen die Mittel, die diesen Symptomen am besten entsprechen, so daß häufig jeder Patient ein anderes Mittel bekommt.

Wie wirken homöopathische Mittel?

Homöopathische Mittel wirken, indem sie die Selbstheilungskräfte des Körpers aktivieren und stärken. Der Körper findet auf diese Weise ganz von selbst wieder in sein Gleichgewicht und kann genesen.

Das passende Mittel

Es kommt es darauf an, daß der Homöopath das Mittel wählt, das den Symptomen des Patienten möglichst genau entspricht.
Das ist der Grund, warum er neben den aktuellen Beschwerden auch die Lebensgewohnheiten, die Ernährung, die Nahrungsvorlieben, die Persönlichkeit, die familiäre Veranlagung sowie allgemeine Einflußfaktoren wie z.B. das Wetter, berücksichtigt.
Nur wenn der Homöopath die individuellen Stärken und Schwächen eines Patienten kennt, kann er das passende Mittel in der passenden Dosierung bestimmen.

Obwohl die Homöopathie im allgemeinen bei alltäglichen Beschwerden sehr schnell wirkt, ist sie keine Therapie für Menschen, die ein Allheilmittel suchen.
Ganzheitliche Ansätze in der Medizin, wie die Homöopathie, betonen auch die Vorsorge und vor allem den individuellen Weg, den jeder Mensch zu seiner eigenen Heilung leisten kann.

Das Anwendungsgebiet der Homöopathie ist nahezu unbegrenzt, sie kann helfen bei akuten Erkrankungen wie z.B.
– Grippe
– Mittelohrentzündung
– Bronchiitis
– Gastritis
– Blasenentzündung
– Magen-Darm-Beschwerden
– Verletzungen

oder auch bei chronischen Erkrankungen wie z.B.
– ständige Müdigkeit und Abgeschlagenheit
– Immunschwäche, Erkältungsneigung
– Allergien (Neurodermitis, Asthma bronchiale, Heuschnupfen, Nahrungsmittelunverträglichkeiten)
– Hauterkrankungen (z.B. Schuppenflechte, Ekzeme aller Art)
– Migräne und anderen Arten von chronischen Kopfschmerzen
– Rheuma, Gicht
– Entwicklungsstörungen bei Kleinkindern und Kindern
– Kinderkrankheiten
– Impfbelastungen
– psychischen Erkrankungen
Sehr anschaulich ist die Homöopathie auch hier erklärt (klicken Sie hier)